Du befindest Dich hier:   MAW/ Sperr
Projekt 89.1 MSR - Kurz Kondor 1
MAW/ Sperr

Allgemein

Die Bedeutung der Minenabwehr auf Minensuch- und Räumschiffen steht ausser Frage.

Zu Zeiten des Einsatzes in der 6. Grenzbrigade Küste hielt sich die ständige Übung des Aus- und Einbringens des Räumgeschirrs zum Glück in Grenzen, da die oberste Aufgabenstellung ja aus anderen Themen bestand. Als 2. Funker hatte man selbstverständlich auch das "Vergnügen" sich auf dem Achterdeck mit dem Krempel auseinander setzen zu müssen....

Die Ausbildung

An der Flottenschule in Parow (bei Stralsund) wurde im ersten halben Jahr, neben der militärischen Grundausbildung auch das 1 x 1 der Minenabwehr gelehrt. Da ich da nicht dabei war, sage ich mal so:

Das Intro und das Rahmenprogramm war das Gleiche bei allen Laufbahnen.
Der Rest ergab sich aus der technischen Ausrichtung der vorgeplanten Aufgabenstellung und Dienstgradlaufbahn

an Bord

Zu meiner Dienstzeit waren an Bord der Schiffe, ein Bootsmann (Meister- oder Fahnrichdienstgrade) und ein Sperrgast (Matrosendienstgrad). Jede Abteilung hatte dann noch mindestens einen Sperrmaat. Im normalen Ablauf spielte der Smutje als Vertreter des Sperrgasten, bei uns zumindest, eine weitere Rolle. Bei Räumübungen warens ja dann einige mehr ...

Ich erinnere mich auch an ein Erlebnis wo es dem anderen Schiff (Tanker) völlig egal war ob wir hinter unserem Kahn gefühlte 200m Leinen, Räumgeschirr hinterherzogen. Es war damals nichts passiert, als der knapp hinter uns quer fuhr...zum Glück!

...an Bord | Schiffe | HBS/Brücke | Artillerie | MAW/ Sperr | Funk | Funkmess | Signal | Maschine | E-Werk | Besatzung | Modellbau | MTH MSR | Rollenbuch | Videos | (c) 2007 - 2016 projekt891.de